Kompilieren mit einem einzigen Klick

In weniger als einer Minute.

Vollständig integrierter FPGA und CPU Compiler

paragraph

Kompilieren Sie Echtzeitmodelle mit höchster Genauigkeit ohne Software von Drittanbietern. Es werden keine Low-Level Programmierkenntnisse vorausgesetzt.

 

Der Compiler von Typhoon arbeitet mit nur einem Mausklick – die in der benutzerfreundlichen grafischen Oberfläche des Schematic Editors angezeigten Modelle werden dann direkt für die Typhoon HIL Prozessoren kompiliert. Der Compiler kompiliert sowohl die elektrischen Schaltkreise (für den FPGA) als auch für das Signal Prozessing (für die CPU) völlig automatisch.
Unabhängig von der Modellgröße, auch bei sehr großen Multi-HIL Setups, erweist sich die Kompilation als schnell und einfach. Es werden weder vom Benutzer spezielle Kenntnisse erwartet, noch werden zusätzliche Toolchains von Drittanbietern benötigt.

Einfacher und verständlicher Report des Compilers

paragraph

Der Typhoon Compiler liefert während des Kompiliervorgangs einen detaillierten aber doch einfach verständlichen und hilfreichen Report. Es werden praxisnahe Warnungen bei drohenden Stabilitätsproblemen in der Schaltung ausgegeben, ebenfalls wird bei suboptimaler Modellierung gewarnt. Somit eignen sich die Rückmeldungen als nützliche Anleitung für die Modell-Optimierung.

Der Report gibt eine Reihe von Hinweisen:

    • Wie das Modell über die HILs und deren Rechenkerne verteilt wird;
    • Welche Rechenressourcen der HILs wie stark verwendet werden;
    • Rechenschrittweite und benötigte Rechenzeit;
    • Fehler und Warnungen, die den User durch die Modellerstellung leiten.

Hohe Genauigkeit ist garantiert

paragraph

Sorgenfreies Simulieren – Denn jeder Schaltvorgang wird simuliert. Das gilt auch für die Verlustberechnung.

 

Bei Typhoon werden die elektrischen Schalter als ideale Schalter modelliert. Im Gegensatz zu Modellansätzen, wo Schalter mit vereinfachten Äquivalenten ersetzt werden (z.B. Pejovic Schalter), neigen ideale Schalter nicht zu unphysikalischem Verhalten. Außerdem können ideale Schalter mit Ein/Ausschaltverzögerungen parametriert werden. Ebenfalls gibt es die Möglichkeit zur Echtzeitberechnung der Verluste.

Alle Berechnungen werden für jede mögliche Schalterstellung durchgeführt. In anderen Worten: Ein Lineares Zustandsraummodell für die Schaltung ist für jede Schalterstellung im Voraus berechnet.

Der Compiler wird sicherstellen, dass das grafisch dargestellte Modell in ein diskretes stückweise lineares Zustandsraum-Modell überführt wird. Dieser neue Ansatz ermöglicht die bestmögliche Verwendung von Ressourcen ohne die Benutzerfreundlichkeit zu beeinträchtigen.

Optimiert für die effizienteste Ressourcennutzung des HILs

paragraph

Die Anzahl an linearen Zustandsräumen in stückweise linearen Modellen wächst exponentiell mit der Anzahl an Schaltern.

Um das exponentielle Wachstum zu begrenzen werden große Schaltungen in kleinere Teile aufgeteilt. Dies geschieht auf Basis von den Circuit Partitioning Komponenten.

Der Compiler (E-Cmpl) analysiert die Stabilität der gesamten Schaltung und gibt mit einem einfach verständlichen Report Auskunft über Probleme und mögliche Instabilitäten.

C-Code kann ebenfalls kompiliert werden

paragraph

Verwenden Sie Ihren Code auf der Plattform Ihrer Wahl mit ANSI C.

 

Der SP-Cmpl konvertiert die symbolisch/grafische Repräsentation der Signal Processing Blöcke zu C-Code und er kompiliert den Code für die jeweiligen Prozessoren auf der Zielplattform.